Telefonisch erreichen Sie uns unter 07022 - 9795466

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Unser Anrufbeantworter nimmt außerhalb dieser Zeiten Ihren Anruf entgegen.

Herzlich Willkommen

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer osteopathischen Behandlung.
In unserer Praxis behandeln wir Babys, Kinder und Erwachsene jeden Alters. Durch regelmäßige Fortbildung und langjährige Erfahrung kann unser Team eine optimal auf Sie abgestimmte osteopathische Behandlung bieten. Unser Anspruch ist, Sie bei Ihrem gesunden Leben zu begleiten, Wohlbefinden zu schaffen, akute Beschwerden zu lindern und Kindern das Wachsen zu erleichtern. Wir verstehen uns als Familienpraxis und begleiten Sie gerne in allen Phasen Ihres Lebens.

Ihre Sylvia Kern mit Team

 

Was ist Osteopathie?

,,Osteopathie bietet ein breites Spektrum an Herangehensweisen zur Gesunderhaltung und dem Umgang mit Krankheiten an. Die folgenden Prinzipien zur Behandlung von Patienten bilden die Grundlagen der Osteopathie:

  • Der Mensch ist eine dynamische funktionelle Einheit, dessen Wohlbefinden durch Körper, Geist und Seele beeinflusst wird.
  • Der Organismus besitzt selbstregulierende Mechanismen und die natürliche Fähigkeit zur Selbstheilung.
  • Struktur und Funktion bedingen sich auf allen Ebenen des Körpers gegenseitig.

Wendet der Osteopath diese Prinzipien zur Behandlung von Patienten an, so greift er im Rahmen dieses Konzepts auf den aktuellen Stand von Medizin und Forschung zurück. Praktizierende Osteopathen verstehen klinische Zeichen und Symptome von Patienten als Folgen der Interaktion zahlreicher physischer und nicht physischer Faktoren.
Osteopathie berücksichtigt besonders die dynamische Wechselbeziehung dieser Faktoren und die Bedeutung der Patienten-Therapeuten-Beziehung für den therapeutischen Prozess. Sie ist keine krankheitszentrierte, sondern eine patientenzentrierte Form der Gesundheitsfürsorge. Strukturelle Diagnose und manuelle Behandlung sind wesentliche Bestandteile der Osteopathie. Die osteopathische Behandlung wurde als Mittel entwickelt um die physiologischen selbstregulierenden und selbstheilenden Mechanismen im Körper zu unterstützen."

Definition der Weltgesundheitsorganisation WHO aus: Benchmarks for Training in Osteopathy, 2010 (Aus dem Englischen übersetzt.)

Osteopathie = eigenständige Heilkunde

Osteopathie gilt in Deutschland als Heilkunde, die Ausübung ist Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Wir setzen uns für den Erhalt der Osteopathie als eigenständige Heilkunde ein und handeln auch in unserer Praxis dementsprechend. Wir sehen Osteopathie nicht als erweiterte Physiotherapie. In unserer Praxis werden Sie von Therapeuten behandelt, die eine fundierte berufsbegleitende Weiterbildung von mindestens 1350 Stunden durchlaufen haben und eine Zulassung als Heilpraktiker besitzen.

Selbstregulierende und selbstheilende Mechanismen

Osteopathie zu praktizieren, bedeutet vorwiegend mit den Händen zu diagnostizieren und zu behandeln. Auf Medikamente, Instrumente und invasive Eingriffe wird bewusst verzichtet. Osteopathie will keine Änderungen von außen aufdrängen, sondern diese im Organismus selbst hervorrufen.

Breites Spektrum an Herangehensweisen

Jeder Patient ist einzigartig und bedarf einer eigenen Herangehensweise. Der in Osteopathie qualifiziert weitergebildete Therapeut verfügt über eine Vielzahl sehr unterschiedlicher, spezifischer Diagnose-und Behandlungstechniken. Diese werden je nach individueller Erfordernis und der zu behandelnden Ebene angewandt. Osteopathische Techniken können deutlich spürbar sein, sind in der Regel aber sanft.

Körper, Geist und Seele

Osteopathische Diagnose und Behandlung beschränken sich nicht auf jene Bereiche, die Beschwerden zeigen, sondern berücksichtigen, dass jeder Patient eine eigene dynamische funktionelle Einheit darstellt, bei der alles miteinander zusammenhängt und dessen Wohlbefinden von physischen und nicht physischen Faktoren abhängt.

Patientenzentrierte Form der Gesundheitsvorsorge

Osteopathie hat einen salutogenen Ansatz. Sie sucht nicht primär nach Beschwerden und Krankheiten, sondern nach der individuellen Gesundheit jedes einzelnen Patienten. Sie gilt es zu erhalten und zu fördern.

Zeit

Das Suchen, Erhalten und Fördern der individuellen Gesundheit ist kein normierbarer Vorgang, der sich in zeitliche Vorgaben zwingen lässt. Osteopathisch zu diagnostizieren und zu behandeln, bedeutet sich Zeit für seine Patienten zu nehmen. Behandlungen dauern in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten und werden in individuellem Abstand, je nach Befund zwischen einigen Tagen oder auch mehreren Monaten, geplant.

Kosten

Die Behandlung ist abhängig von Ihrem Befund, die Preise variieren je nach erbrachter Leistung. Berechnungsgrundlage ist das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker.

Erstattung durch die Krankenkasse

Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse, ob und in welcher Höhe die Kosten erstattet werden. Eine Übersicht der Krankenkassen, die sich an den Kosten für eine osteopathische Behandlung beteiligen, finden Sie hier:

Ablauf der ersten Behandlung
  • Ausführliches Anamnesegespräch:
    Bitte bringen Sie vorhande Befunde, Berichte und Medikamentenpläne mit.
  • Körperliche Untersuchung: Gerne in Unterwäsche. Wenn Ihnen dies unangenehm ist, auch in dünner, weicher und weiter Kleidung ohne einengenden Bund.
  • Besprechung des Befundes und Behandlung der gefundenen Auffälligkeiten.

Die Anzahl der Behandlungen variieren sehr stark, sind abhängig von den Beschwerden und der Dauer des Vorhandenseins. Einen Ausblick für Sie persönlich besprechen wir mit Ihnen in der ersten Behandlung.
 

Osteopathie während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist ein natürlicher, aber besonderer Zustand im Leben einer Frau. Durch die Veränderung des Körpers können Beschwerden auftreten. In Kooperation mit Ihrer Hebamme unterstützen, begleiten und betreuen wir Sie während Ihrer Schwangerschaft. Bei Bedarf verweisen wir Sie an unser großes Netzwerk aus Hebammen, Heilpraktikern, Physiotherapeuten, Psychologen und Ärzten.

Osteopathie bei Säuglingen

Mit einem Check-up bei Säuglingen können wir Ihnen weitergehende Informationen zur Gesundheit Ihrer Kinder geben.
Manchmal passen Beschwerden zu einem normalen Entwicklungsvorgang, können aber auch durchaus ein Hinweis auf weitere Probleme sein. Ergänzend zu den Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt, können wir eine Untersuchung und Befundung durch die osteopathische Sichtweise ergänzen.
Ziel unserer Behandlung ist es, mit so wenig Therapie wie möglich auszukommen. Das hat für uns immer, aber gerade bei Kindern oberste Priorität.
 

Osteopathie bei Kleinkindern

Behandlungen von Kleinkindern können auch zur Beruhigung des Kindes auf dem Schoß der Eltern stattfinden. Auch ein Spielen während der Behandlung ist erlaubt, damit Ihr Kind sich sicher fühlen darf. Sobald das Kind es zulässt, finden die Behandlungen auf der Therapieliege statt.
Auch kleine Kinder haben ein Recht darauf, zu erfahren, was mit ihnen gemacht wird. Deshalb versuchen wir, die Behandlung auch immer kindgerecht zu erklären.

Für eine bestmögliche Behandlung sollten Sie beachten:
  • Der Termin sollte so in Ihren Tagesablauf integriert sein, dass Sie stressfrei in der Praxis ankommen.
  • Damit Ihr Kind sich an die neue Umgebung gewöhnen kann, kommen Sie gerne einige Minuten vor Ihrem Termin zu uns in die Praxis. In unserem Wartezimmer finden Sie viele Kinderbücher und Spielzeug.
  • Manche Kinder benötigen ein wenig Ablenkung, bringen Sie daher am besten das aktuelle Lieblingsspielzeug mit.
  • Erklären Sie Ihrem Kind im Vorfeld, dass es angefasst werden wird. Vermeiden sie zu sagen: Das tut nicht weh.
  • Gerne können Geschwisterkinder mitgebracht werden. Beim ersten Termin ist es für Ihr Kind aber sicher angenehmer, wenn es Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit hat.

Team

Sylvia Kern

Physiotherapeutin und Heilpraktikerin mit osteopathischer Ausbildung. Vertiefende Fortbildungen im Bereich der Säuglings- und Kinderbehandlung sowie der Behandlung von Schwangeren.

Karin Pfister

Physiotherapeutin und Heilpraktikerin mit osteopathischer Ausbildung. Vertiefende Fortbildungen im Bereich der Kinder- und Säuglingsbehandlung.

Barbara Gerlach

ist für die gesamte Praxisorganisation und Abrechnung zuständig. Sie kümmert sich um die Terminvergabe und ist die Stimme am Telefon.

Tamara Frank

ist für die Terminvergabe, Rechnungserstellung und alle weiteren Verwaltungsaufgaben zuständig.

Liane Kern

ist für die Terminvergabe, Verwaltungsaufgaben und alles, was erledigt werden muss, zuständig.